Fintech-Influencer – vom Sinn oder Unsinn von Social Media-Rankings

Wie misst man eigentlich den Einfluss? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Trotzdem versuchen sich immer wieder die verschiedensten Menschen daran, ihn zu messen. Gerade die Marketing-Branche steht auf allerlei zweifelhafte Ranking, die hier Orientierung geben sollen. Aber halten diese Rankings, was sie versprechen – und wem nützen sie eigentlich?

Ich bin ein TOP-10 Social Media Fintech-Influencer in Deutschland! Ehrlich! Das behauptet zumindest das aktuelle FINTECH INFLUENCER SOCIAL MEDIA RANKING IN GERMANY von Fintech News Switzerland. Dessen April-Ausgabe listet mich – wie schon im Vormonat – auf Platz 9 in Deutschland und auf Platz 31 im deutschsprachigen Raum. Damit befinde ich mich in illustrer Runde mit Branchengrößen wie André M. Bajorat, Maik Klotz oder Thorsten Hahn. Das ist doch mal ein Grund, sich selbst auf die Schulter zu klopfen! Oder etwa nicht?

Klout-Score als wesentliches Kriterium

Hier lohnt es sich, einmal ein bisschen genauer hinzuschauen. Denn das Ranking basiert – wie so viele andere in diesem Bereich – wesentlich auf dem sogenannten Klout-Score. Der versucht, den Einfluss von Menschen in den Sozialen Medien zu messen und ihn in einer einzigen Zahl, eben dem Klout-Score auszudrücken. Er liegt irgendwo zwischen 0 und 100, wobei der Einfluss umso größer ist (oder: sein soll), je höher der Wert ist.

Den vollständigen Artikel lest Ihr im IT Finanzmagazin:

Logo IT Finanzmagazin

‚FinTech Influencer‘: Warum Rankings nicht relevant sind und viele echte Influencer verschweigen …

Posted in Meinung and tagged , , , .

Digitaler Banker | Blogger | Fintech – Experte. Ihr erreicht mich per Mail: tobias(at)aboutfintech.de oder auf Twitter: @aboutfintech

2 Comments

  1. Klout score kann ein guter Indikator sein, aber er ist auch relativ einfach zu manipulieren wenn mann die richtigen Bekanntschaften hat.

    Community interactions: Antworten auf social media Postings, Kommentare in Blog, Zitate und Backlinks zu eigenen Resources sind meiner Meinung nach ein größerer Indikator zum Thema „Wer wen und wieviel“ beeinflusst.

    Bin gerade auf deinen Blog gestolpert, sieht sehr gut aus, könnte mich daran gewöhnen mehr von dir zu lesen *grins*

    • Hallo Elvis,

      ja, als ganz grober Indikator hat er durchaus seine Berechtigung, aber wie gesagt: leicht zu beeinflussen, wenn man es denn darauf anlegt.

      Freut mich aber zu hören, dass Dir mein Blog gefällt. Komm gern wieder 🙂

      Beste Grüße
      Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.