Zeitgemäßes Online-Banking mit Mehrwert [Sponsored Post]

Star Finanz stellt neue Versionen von StarMoney vor. Die Anzahl von Bankverbindungen, über die der Durchschnittsdeutsche verfügt, nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Bei einer Umfrage des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2016 gaben rund zwei Drittel der Befragten an, bei mehr als einer Bank Kunde zu sein. Jeder Vierte hat sogar bei mehr als zwei Banken Konten . Neben dem Girokonto haben diese Kunden bei ihrem Finanzinstitut häufig auch noch ein Kreditkartenkonto oder auch ein Fest- bzw. Tagesgeldkonto. Dazu kommen möglicherweise noch Sparbücher, Depots, Bausparverträge, Bonusprogramme oder auch Kundenkonten bei eBay, Amazon, PayPal und anderen Anbietern.

In Summe eine Vielzahl unterschiedlicher Konten, was es zunehmend schwieriger macht, den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten. Online-Banking-Programme bieten an dieser Stelle wertvolle Unterstützung. Die Hamburger Star Finanz hat gerade die neuen Versionen von StarMoney auf den Markt gebracht. Deutschlands führende Online-Banking-Software unterstützt über 2.000 Banken und Sparkassen. Für Privatkunden stehen ab sofort StarMoney 11 Deluxe und StarMoney 11 zum Kauf bzw. Download zur Verfügung, während Selbstständige und Mittelständler auf StarMoney Business 8 zurückgreifen.

Entwicklung mit der Community

Mehr als anderthalb Jahre haben die Entwickler am neuen StarMoney gearbeitet, die Versionen in dieser Zeit immer wieder entlang von Nutzertests und Nutzerbefragungen sukzessive optimiert und an konkrete Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst. Neben vielen Anregungen aus dem StarMoney-Forum wurde auch ein intensiver Dialog mit der Facebook-Community der Star Finanz gepflegt.

– Werbung –
Banner StarMoney Deluxe

Ideen und einzelne Entwicklungsschritte wurden im Laufe des Prozesses immer wieder vorgestellt, Rückmeldungen dazu direkt an das Entwicklungsteam gegeben. Ziel war es, ein Produkt zu entwickeln, dass klar auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist und für sie einen echten Mehrwert bei der täglichen Arbeit darstellt. Multi-Banking, das zum Nutzer passt.

Vereinfachung und verbesserter Workflow

Im Vergleich zu den Vorgängerversionen wurde insbesondere die Benutzeroberfläche überarbeitet und auch die Navigation vereinfacht. Hier finden sich nun alle Kernfunktionen rund um die Finanzen und der Kontoverwaltung. Benötigt der Nutzer die Navigation nicht mehr, kann er sie einfach einklappen und hat damit mehr Platz zum Arbeiten. Wenig genutzte Funktionen wie z.B. Einstellungen, wurden in eine neue Menüleiste ausgelagert. Durch die Überarbeitung des entsprechenden Assistenten ist auch die Einrichtung neuer Konten noch einfacher möglich.

StarMoney 11 bietet neue Funktionen mit Mehrwert

Neben Verbesserungen bei Bedienbarkeit und UI bieten die neuen StarMoney-Versionen auch eine Vielzahl sinnvoller, neuer Funktionen. Dabei haben die Entwickler auch zeitgemäße Technologie integriert. So können z.B. Rechnungen in digitaler Form (bspw. PDF) schnell und einfach eingelesen werden – auch im ZUGFeRD-Format. StarMoney übernimmt die Daten via “gini” direkt in einen Überweisungsträger. Der Kunde prüft kurz die Richtigkeit und kann per Knopfdruck bezahlen.

Der Nutzer hat zudem die Möglichkeit, Rechnungen direkt am Umsatz zu speichern bzw. Auftragsdaten direkt mit Kategorien, Kostenstelle und Steuersatz zu erfassen. Diese Daten werden dann entsprechend in die Umsätze übernommen. Rechnungen in Papierform gelangen per Scanner oder mittels Foto über das Smartphone in das Programm. Das spart Zeit, vermeidet Tippfehler und die lästige Eingabe der IBAN gehört der Vergangenheit an.

StarMoney 11 Funktion Rechnung einlesen

Mit StarMoney 11 Rechnungen einlesen (Quelle: StarFinanz)

Neu ist auch der Zahlungskalender, der bereits heute einen Überblick darüber gibt, welche Termine in Kürze anstehen oder welche Zahlungen fällig werden. Zur schnellen Übersicht sind auf einem Kalenderblatt anstehende Zahlungseingänge mit grün markiert, Zahlungsabgänge mit rot und Termine mit blau. Mit Klick auf das jeweilige Ereignis lassen sich dazu weitere Detailinformationen abrufen.

StarMoney 11 Zahlungskalender

Der Zahlungskalender in StarMoney 11 (Quelle: StarFinanz)

Verbesserte Auswertungen und erweiterte Reports

Auswertungen und umfangreiche Reportings gehören seit jeher zu den besonderen Stärken von StarMoney. Dennoch haben die Entwickler auch hier noch einmal eine Reihe von Verbesserungen umgesetzt bzw. Neuerungen implementiert. Ein neuer Assistent unterstützt den Nutzer bei der Erstellung eigener Auswertungen. So lassen sich mit nur wenigen Klicks aus den in StarMoney enthaltenen Reportarten eigene vorkonfigurierte Reports erstellen. Der Nutzer entscheidet individuell für sich, was er mit welchen Konten und ggf. zu welchen Zeitpunkten auswerten möchte. Neu dazu gekommen ist der Report „Monatsauswertung“, der auf einem Blick zeigt, wie sich die eigenen Finanzen in den letzten Monaten entwickelt haben.

StarMoney 11 Dashboard

Das Dashboard von StarMoney 11 (Quelle: StarFinanz)

Darüber hinaus beantworten neu entwickelte Charts die wichtigsten Finanzfragen, z.B. “Was waren die höchsten Ausgaben im letzten Monat?” oder “An wen ging mein Geld?”.

Dreifache Lizenz im Rahmen der Deluxe-Version

Neben den vorgenannten Verbesserungen und zusätzlichen Funktionen, die in allen neuen StarMoney-Versionen zum Tragen kommen, bietet StarMoney 11 Deluxe Nutzern weitere Mehrwerte. So lässt sich die Deluxe-Version auf bis zu zwei Rechnern bei unabhängigen Datenbanken sowie für unterwegs auf einen USB-Stick installieren. So können beispielsweise Eheleute das gemeinsame Haushaltskonto sowie zusätzlich ihre jeweiligen Gehaltskonten über eine einzige Banking-Software managen. Im Bedarfsfall hat der Nutzer seine Bankdaten inklusive der gesamten Datenhistorie immer und überall mit dabei.

Zudem lassen sich mittels Deluxe-Version wiederkehrende Zahlungen wie bspw. Mieteinzüge planen und zu einem späteren Zeitpunkt automatisch ausführen. Dank dynamischer Platzhalter entfallen zudem lästige Tippfehler, da die Software automatisch die passenden Informationen einsetzt. Das vereinfacht die Disposition von Zahlungen und dank der Kontostands-Prognose behält der Nutzer einfach den Überblick über zukünftige Zahlungen. Zu guter Letzt unterstützt StarMoney 11 Deluxe Nutzer auch bei der Steuererklärung. Umsatzdaten können dazu einfach und bequem im sogenannten DATEV-Kontoauszugs-Format exportiert und an den Steuerberater gegeben oder in eine Steuersoftware eingepflegt werden.

Geschäftskunden setzen auf die Business-Variante

Während StarMoney 11 Deluxe insbesondere für Nutzer mit erweiterten Anforderungen im Zahlungsverkehr entwickelt wurde und sich aufgrund der Dreifachlizenz ideal für den Einsatz in der Familie anbietet, ist StarMoney Business 8 klar für Geschäftskunden konzipiert – von Freiberuflern und Selbstständigen, über kleine Unternehmen bis zum Mittelstand.

Dabei passt sich das Produkt flexibel an die Unternehmensgröße an und lässt sich wahlweise auf einem PC oder im Firmennetzwerk installieren. In diesem Fall können bis zu 25 Nutzer gleichzeitig mit dem Programm arbeiten. Um jedem Nutzer aber nur genau das anzuzeigen, was er oder sie benötigt, wurden in der neuen Version weitere Benutzer-Rollen definiert. Neu sind die Rollen „Leser“ und „Eingeschränkter Erfasser“. So kann auch Mitarbeitern Zugriff gewährt werden, die nur lesen sollen oder nur solche Zahlungen bearbeiten können, die sie selbst angelegt haben.

Für den Zahlungsverkehr steht Nutzern zudem die Schnellerfassungsmaske zur Verfügung, mit der sich Zahlungen schnell und unkompliziert erfassen lassen. Diese können anschließend mit einer Zweitunterschrift nach dem Vier-Augen-Prinzip freigegeben werden. Darüber hinaus ist es möglich, die Kategorie, Kostenstelle oder wahlweise auch den Steuersatz direkt bei der Erfassung von Zahlungen einzutragen. Außerdem lassen sich über die Software auch Wertpapiere verwalten. Nutzer gewinnen über die entsprechende Funktion einen schnellen Überblick über ihre Depots, Bestände, Orders und die allgemeine Marktentwicklung.

StarMoney 11 Übersicht

Übersicht über Finanzen (Quelle: StarFinanz)

StarMoney bietet Höchstmaß an Sicherheit

Ungeachtet der Implementierung neuer Funktionen und vorgenommener Verbesserungen hinsichtlich der Bedienbarkeit ist ein wichtiger Aspekt unverändert geblieben: das hohe Maß an Sicherheit in der Software. Alle Versionen sind erneut TÜV-zertifiziert und bieten Schutz vor Phishing, Keylogger-Angriffen sowie Datenmissbrauch – auch auf bereits infizierten Rechnern.

Mit den neuen StarMoney-Versionen hat sich die Star Finanz noch stärker als bisher an den konkreten Bedürfnissen der Nutzer orientiert und bietet echte Mehrwerte für die Kunden. Der Nutzer entscheidet selbst, welche Informationen für ihn wichtig sind und konfiguriert dementsprechend seine Arbeitsoberfläche. StarMoney bietet damit zeitgemäßes Online-Banking bei einem Höchstmaß an Sicherheit.

Mehr Informationen zu StarMoney findet Ihr unter www.starmoney.de

 

Transparenz: Für die Veröffentlichung dieses Beitrages habe ich von der StarFinanz ein Honorar erhalten. Da ich die Gelegenheit hatte, mich während der Entwicklung von StarMoney 11 mit meinen Anregungen in den Entwicklungsprozess mit einzubringen, spiegelt der Artikel aber meine eigene Meinung wider. Als Mitarbeiter der Sparkassen-Finanzgruppe bin ich aber möglicherweise nicht völlig unvoreingenommen 😉

Posted in über Fintechs and tagged , , .

Digitaler Banker | Blogger | Fintech – Experte. Ihr erreicht mich per Mail: tobias(at)aboutfintech.de oder auf Twitter: @aboutfintech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.