Länger, größer, noch besser – Fintech Week Hamburg 2017

Berlin mag die meisten Fintechs beheimaten, Frankfurt die Bankenzentralen und München die kapitalstarken Versicherungskonzerne. Um eines beneiden sie alle die Elbmetropole Hamburg: die Fintech Week Hamburg. Nach der gelungenen letztjährigen Premiere lautete die Devise dieses Jahr: länger, größer und noch besser. Vom 06. bis 12. November war die Hansestadt damit im Fokus der deutschen Fintech- und Banking-Szene.

„Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen.“ – der selbstgewählte Slogan beschreibt das Konzept der Fintech Week perfekt. Wo in anderen Städten die verschiedenen Fintech-Events versprengt über das Jahr stattfinden, haben es das Team der Fintech Week in Hamburg geschafft, die besten Veranstaltungen so zu bündeln, dass sich die Anreise auch für Teilnehmer aus Frankfurt, Berlin oder München lohnte.

Die Fintech Week selbst tritt dabei allerdings vom Wesen her nicht (oder nur in Ausnahmenfällen) selbst als Veranstalter auf. Stattdessen organisiert das Team quasi eine Spange aus Ort, Raum und Zeit für eine Reihe von existierenden und neuen Events anderer Veranstalter. Und so umfasst das Programm sowohl bekannte Konferenzen von Euroforum und Frankfurt School of Finance, das Finanz BarCamp der comdirect, aber auch regelmäßige Reihen wie das Fintech Meetup, 12min.fin, das LaborX oder die FuckUp Night.

Bei der Zusammenstellung der Events wurde darauf geachtet, dass sich die Teilnehmer der Schlips & Kragen-Konferenzen immer auch mit denen Sneaker & Hoodie – Events treffen und austauschen konnten. Dieses Zusammentreffen von ‚Old Money‘ und ‚New Money‘ ist ein wesentlicher Teil dessen, was den Reiz der Fintech Week ausmacht.

Größer und reifer als beim Debüt

Im Vergleich zum Debüt wirkte die diesjährige Fintech Week Hamburg reifer und noch durchdachter. Das war auch bitter nötig, denn einerseits wurden aus ursprünglich fünf Tagen nun derer sieben. Gleichzeitig stieg die Zahl der Einzelevents von zwölf auf nunmehr über 30. Als Folge hieraus waren dieses Mal zahlreiche Slots doppelt belegt. Um hier die Übersichtlichkeit zu verbessern, wurde jeder Tag unter ein bestimmtes Motto (z.B. ‚FinTechnology‘ oder ‚FinKommunikation‘) gestellt und Botschafter benannt, die ihren jeweiligen Tag promoten sollten.

Das Programm startete am Montag mit dem ‚FinTechnologies-Day‘ gleich mit viel Schwung. Parallel zur Euroforum-Konferenz „Digitalisierung der Prozesse 4.0“ konnten die Besucher bei der Robo-Advice-Veranstaltung von Deloitte den Ausführungen u.a. von Chris Bartz lauschen – oder sich im Charter-Bus auf Safari durch die Hamburger Fintech-Szene begeben. Am Abend hatte der geneigte Teilnehmer die Qual der Wahl zwischen gleich drei spannenden Formaten: der ‚Fintech Exchange Night‘ bei Accenture, dem ’12min on tour‘ aka ‚CodeRouge‘ oder dem ‚Bots Hamburg Meetup‘, bei dem fleißig über Chats Bots und Voice Assistenten diskutiert wurde.

 

Den ganzen Artikel lest Ihr im IT Finanzmagazin:

Logo IT Finanzmagazin

Fintech Week Hamburg: Gebündeltes FinTech-KnowHow in einer Woche – der kompakte Event-Rückblick

Posted in Fintech Events.