Fintech-Event: Digital Finance Berlin Konferenz

Im 15. Stock des “House of Weekend”, einem an­ge­sag­ten Szene-Nachtclub Berlins, der schon Stars wie Beth Ditto, Lenny Kravitz oder George Clooney als Gäste begrüßen durfte, zeigten Berliner FinTechs beim “Digital Finance Berlin” (Berlin School of Digital Business) was sie können. Ein Event, das man künftig auf dem Radar haben sollte.

Eine hippe Location für eine innovative Branche. Nach der Begrüßung durch Gregor Puchalla (FinTechCube GmbH) und Dr. Birte Gall (Berlin School of Digital Business) kamen die ersten beiden Keynotes des Tages.

Fintechs aus Sicht der Wissenschaft

Im ersten Vortrag berichtete Dr. Lars Hornuf, Junior-Professor an der Universität Trier mit den Schwerpunkten Fintechs, Law and Finance, von seinen Forschungsergebnissen. Der kurze Abholer darüber, was für verschiedene Fintechs es gibt und wie Banken von einer Zusammenarbeit profitieren können, war für das Publikum sicherlich nicht nötig. Spannender war da schon eine Hitliste von Hindernissen bei der Zusammenarbeit von Banken mit Fintechs, für die CTOs und COOs von knapp 70 Banken in 25 Ländern befragt wurden. Dabei spielen die eigene Unternehmenskultur und IT eine wichtige Rolle, aber auch Ängste z.B. um Datensicherheit, Komplexität und davor, dass der Wechsel zu einer anderen Bank erleichtert wird.

Weiter zum vollständigen Artikel im IT-Finanzmagazin:

Logo IT Finanzmagazin

Digital Finance Berlin: Event mit FinSlam – drei Banken, je fünf Minuten, gegen drei FinTechs

Posted in Fintech Events and tagged , , , .

Digitaler Banker | Blogger | Fintech – Experte. Ihr erreicht mich per Mail: tobias(at)aboutfintech.de oder auf Twitter: @aboutfintech

One Comment

  1. Pingback: Fintech Week: Code Rouge special - about#Fintech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.